» ANGEBOTE FÜR JUGENDLICHE
 

WIE kann ich mich schützen?

Schutz

Wenn Missbraucher gefragt werden, nach welchen Gesichtspunkten sie ihre Opfer aussuchen, sagen sie häufig, dass sie spüren,wenn ein Kind besonders bedürftig ist. Diese Kinder nehmen sexuelle Handlungen in Kauf,weil sie vom Missbraucher Geschenke, Freundlichkeit oder Aufmerksamkeit bekommen. Da der Missbrauch meist schleichend beginnt, können die Betroffenen die Übergriffe anfangs nicht einordnen und lassen sie über sich ergehen. Nach einiger Zeit fühlen sie sich schuldig, mitgemacht zu haben oder sind eingeschüchtert und schweigen. Es ist also wichtig, sich klarzumachen, dass niemand für Liebe, Aufmerksamkeit und Freundlichkeit mit Sexualität "bezahlen" muss. Es ist völlig in Ordnung, sich aus Situationen, die uneindeutig sexuell und unangenehm sind, zurückzuziehen oder offen abzugrenzen. Es ist nicht garantiert, dass ein Täter sich hiervon beeindrucken lässt, jedoch zeigt die Erfahrung, dass ein Großteil der Missbraucher auf die Reaktionen seines Gegenübers achtet. Dabei kann es geschehen, dass Mädchen als zickig oder verklemmt bezeichnet werden oder die Sympathie des Missbrauchers verlieren. Dies ist bei einem Familienmitglied sicher schwierig und ängstigend.

  Seite Drucken

Seitenanfang

 

 

 

                       

Horizonte, AWO-Beratungsstelle für Sexualität, Missbrauch, Gewalt
Telefon: +49 (0) 4231/81797 
  awo-beratung-verden@t-online.de 

© 2003 AWO Kreisverband Verden